Verlängerung Vertrag ausschreibung

Die Generaldirektion Mobilität und Verkehr der Europäischen Kommission plant, einen Auftrag für eine Studie zu vergeben, um Daten von Betreibern zu sammeln und zu analysieren, ob die Anwendung der Kabotagevorschriften (wie in der politischen Vereinbarung zwischen dem Europäischen Parlament und dem Rat der Europäischen Union vom 11.12. vereinbart) /12/19 zur Änderung der Verordnung 1072/2009/EU) an straßenkombinierten Straßenbeinen (wie in der Richtlinie 92/106/EWG definiert) dürfte zu einer Änderung der Geschäftsmodelle des Sektors führen. Die Studie sollte auch analysieren, inwieweit sich die Vorschriften auf den kombinierten Verkehr und auf Straßen- und Nicht-Straßenfahrzeugkilometer in der EU auswirken werden und welche wirtschaftlichen und sozialen Auswirkungen dies auf den Sektor haben wird. Ausschreibung MOVE/BI/2017-397 für einen Dienstleistungsauftrag über eine Studie über den Geschäftsfall des Rail Baltic-Projekts und die Errichtung eines Rail Baltic-Geschäftsnetzes in Finnland, Estland, Lettland, Litauen und Polen Andere forschungsbezogene Ausschreibungen sind auf der CORDIS-Website-Seite für Ausschreibungen und Ausschreibungen aufgeführt. Die Coronavirus-Pandemie war nicht absehbar, und es ist unklar, wie sie sich entwickeln wird. Unsere praktische Beratung für Bieter und öffentliche Auftraggeber besteht daher darin, darüber nachzudenken, wie mit dieser Situation im Rahmen laufender oder bevorstehender Vergabeverfahren umzugehen ist. Insbesondere meinen wir, dass beispielsweise geprüft werden sollte, ob und wie der Vertrag Umstände berücksichtigen kann, die sich aus der Krise ergeben, die ein Ereignis höherer Gewalt darstellen könnten, was eine Verzögerung rechtfertigt. Wir fordern die öffentlichen Auftraggeber auf, deutlich zu machen, wie sie mit diesen Fragen bei der Vergabe von Ausschreibungen umzugehen beabsichtigen, und raten den Bietern, Fragen zu stellen, wenn die Dinge nicht (ausreichend) klar sind. Die vollständige Einhaltung eines ausgeschriebenen Auftrags kann durch die Coronavirus-Krise gefährdet werden. Dennoch gelten weiterhin die normalen Regeln und Risiken für solche Verträge. Unserer Meinung nach müssen die öffentlichen Auftraggeber in jedem Fall jeden Auftrag bewerten, um festzustellen, ob die Krise: Um Aktualisierungen über einen Anruf (Korrigendum veröffentlicht, Zugang zu Fragen und Antworten usw.) automatisch zu erhalten, müssen Sie sich für den spezifischen Aufruf im E-Tendering registrieren. Die Anwendung wird Sie bitten, Ihre E-Mail-Adresse und ein Passwort anzugeben. Korrigendum: JO S 31-49036 (Zusätzliche Informationen zur Auftragsbekanntmachung JO S 11-015912) Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass die Bedingungen nicht automatisch verlängert werden und daher Maßnahmen seitens des öffentlichen Auftraggebers erforderlich sind.

Eine Änderung ist in jedem Fall erforderlich, wenn das Verfahren bereits läuft. Dies kann über Ausschreibungen (siehe Abschnitt 5.1.3 des Ausschreibungshandbuchs für öffentliche Auftraggeber) oder ein anderes Beschaffungssystem erfolgen. Die öffentlichen Auftraggeber sind schließlich verpflichtet, allen interessierten Parteien oder Bietern gleichzeitig die gleichen Informationen zur Verfügung zu stellen. Ab dem 15. Juni 2017 werden offene Ausschreibungen ausschließlich auf eTendering veröffentlicht. Ausschreibung MOVE/B4/ 2016-684 für einen Auftrag über das Projekt Consumer Survey and Test on Fuel Price Comparison Methodology and Display Bitte beachten Sie, dass ab dem 01.04.2012 alle Ausschreibungsunterlagen im Zusammenhang mit offenen Ausschreibungen dieser GD nur noch auf der E-Tendering-Plattform veröffentlicht werden. Diese Plattform hat eine direkte Verbindung zu TED. Der Link wird in der nachstehenden Tabelle für jede neue Ausschreibung aufgeführt und ist auch in der Bekanntmachung über die betreffende Ausschreibung unter Punkt I.1 Elektronischer Zugang zu Informationen aufgeführt.

No votes yet.
Please wait...
Voting is currently disabled, data maintenance in progress.